Dank unserer Zusammenarbeit mit REHA Zürich Mirjam Mossner-Schneider sind wir nun auch auf YouTube zu finden!

Wir sind nun mit der Ergo- und Handtherapie Reha Zürich unter einem Dach.
Dank grösseren Räumlichkeiten konnten wir unser Angebot ausbauen und bieten nun nebst der medizinischen Trainingstherapie auch Lauf- und Bewegungsanalysen sowie Leistungsdiagnostik an.

Geschwollene Beine und Arme sind lästig. Damit Lymphödeme und Lipödeme erfolgreich behandelt werden können, brauch es manuelle Lymphdrainage gekoppelt mit korrekt angelegten Kompressionsbandagen und genügend Bewegung.

Herkömmliche Kompressionsbandagen sind einengend, dick und unangenehm zu tragen. Die Bandagen von 3M Coban machen das Tragen der Lymphbandagen deutlich angenehmer, denn es sind nur 2 dünne Lagen nötig um den richtigen Druck zu erhalten. Die Bandage ist genug dünn, um unter der normalen Kleidung getragen werden und es braucht keine extra weiten Schuhe mehr.

Durch die Elastizität der 3M Coban Kompressionsbandage ist die Beweglichkeit kaum eingeschränkt, so dass auch die Bewegung die, die ein wichtiger Bestandteil der Lymphdrainage ist, kaum eingeschränkt wird. Hobbies wie Wandern, Velofahren und Nordic Walking können problemlos weiter betrieben werden.

Da Das Material selbsthaftend ist, rutscht es nicht und kann daher gut 2-3 Tage getragen werden, so ist auch während einer Intensivphase nur 3-mal die Woche Therapie nötig.

von www.ndr.de

Faszien sind in aller Munde:

Die Wissenschaft hat nun bestätigt was schon viele Hände von diversen Physiotherapeuten, TCM-Therapeuten und Osteopathen seit Jahren spüren. Die Faszien alleine können für die unterschiedlichsten Schmerzen als Ursache dienen. Damit wird auch die Wirkungsweise von Akupunktur, Massagen und teilen von Osteopathischen Techniken erklärt.

Dabei zeigen mir meine Hände genau wo Störungen vorhanden sind und wann Sie sich auflösen. Zur optimalen Heimtherapie können Blackroll’s in der Praxis bestellt und bezogen werden. Für genauere Angaben kontaktieren Sie mich unter info@karinosseberle.ch oder Telefon 078 689 58 89

NEWS:

Das Logo wurde weiterentwickelt und über diese Internetseite können Neu unter dem Menüpunkt Termin buchen ein freier Termin ausgewählt werden. Gibt es keinen passenden Termin dann bitte nicht zögern und kontaktieren +41 78 689 58 89 oder info@karinosseberle.ch

2015 steht im Zeichen der Kinder. Nicht nur meiner eigenen ;-). Mit der Weiterbildung in manuell osteopathischer Therapie für Säuglinge und Kinder erweitert sich das Behandlungsangebot von den Erwachsenen, Sportlern nun auch auf Kinder.

Xsundi Grüess

Karin Oss Eberle

Nach der PäPKI Weiterbildung im September 2014 und durch den eigenen Nachwuchs entstand der Wunsch vermehrt mit kleinen (und grösseren) Kindern zu Arbeiten. Dabei liegt der Schwerpunkt auf der motorischen Entwicklung der Säuglinge und Klein-Kinder. Weiterbildungen in diese Fachrichtung und fachlicher Austausch mit langjährigen Kinderphysiotherapeutinnen bringen das notwendige Wissen und begleiten die Arbeit in den nächsten Jahren.

Für weitere Fragen reicht ein Anruf (+41 78 689 58 89) oder Email über Kontakt.

 

Das Bild über die Entwicklung gemäss Jugend und Sport stammt von der Homepage von Beobachter.ch

Welche Faktoren tragen zu unserer Gesundheit bei?

Bin ich krank wenn ich Heuschnupfen habe oder über Rückenschmerzen klage? Was ist Gesundheit, respektive wo fängt Krankheit an?

Allergien und chronische Krankheiten werden heute als „Normal“ angeschaut da ein Grossteil der Bevölkerung daran leidet. Doch es gibt Wege zur Gesundheit, auch in unserem Alltag

Claudia Bergmann, Physio- und kPNI-Therapeutin
Karin Oss Eberle, Physio- und kPNI-Therapeutin

 

Was: Seminar

Wann: 08. Dezember 2014

Ort:  Familienzentrum Uster
Zentralstrasse 32
8610 Uster

Zeit: 19.00 – ca. 21.00 Uhr

Kosten: 30 CHF pro Person

Teilnehmer: max. 15

Anmeldung: info@karinosseberle.ch, 078 689 58 89

Die Meilensteine des Neuromotorischen Aufrichtungsprozesses von Säuglingen und Kindern werden regelmässig in den U-Untersuchungen vom Kinderarzt überwacht. Doch es stellt sich die Frage wann weicht die Entwicklung von der „Norm“ ab.

Die Zeitspanne bis Meilensteine (auch Grenzsteine genannt) erreicht werden wird immer grosszügiger und ob ein Kind alle erfüllt oder Teile auslässt ist nicht von Bedeutung. Denn zur gegebenen Zeit finden sich keine Schwierigkeiten. Diese treten eventuell erst zu einem späteren Zeitpunkt auf. Sei es bei der Aufnahme von Sozialkontakten oder später in der Schule wenn es ums Rechnen, Schreiben und Lesen geht.

Dann denkt man aber nur noch selten an die verpassten oder nicht optimal abgelaufenen Meilensteine. Frau Dr. Wibke Bein-Wierzbinski zeigt mit ihrer mehrjährigen Tätigkeit mit Kindern, dass das nachholen dieser verpassten Meilensteine oder ein lösen von Zervikalen Blockaden dem Kind die Möglichkeit gibt sich wieder altersgerecht zu Entwickeln.

In einem Einführungsseminar Ende September in Zurzach übermittelte Sie wichtige Erfahrungen und Erkenntnisse ihrer Arbeit. Als Mutter von zwei Kindern gab mir dies Bestätigung und Handlungskompetenz bei Kindern. In nächster Zeit wird sich daraus auch ein Angebot von Xsundheitscoach-Physiotherapie entwickeln. Weiteres auf diese Homepage zu einem späteren Zeitpunkt.

Weitere Informationen zu Frau Dr. Wibke Bein-Wierzbinski und ihre Arbeit: www.paepki.de